Anmerkungen zu Peter Bürger Artikel „Possenspiel um Lorenz Jaeger“

Nadja Thelen-Khoder

Anmerkungen zu Peter Bürger Artikel
„Possenspiel um Lorenz Jaeger“

„Verschwörung“ ist ein diskreditiertes Wort, das meist nur noch als Kompositum
„Verschwörungstheorie“ in Erscheinung tritt. Die Originalausgabe des Buches von 1995
heißt denn auch „Das Geheimnis der Ritter vom Heiligen Grabe“, und schon 2002
erschien dem Orbis-Verlag das Wort wohl „reißerischer“.

Der in Peter Bürgers Artikel „Possenspiel um Lorenz Jaeger“ erwähnte „Ritterorden vom Heiligen Grab“ heißt genau „Orden der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem“, lateinisch „Ordo Equestris Sancti Sepulcri Hierosolymitani“, Ordenskürzel „OESSH“, und benennt auf seiner Internetseite http://www.oessh.netheute noch den Schlachtruf von 1099 als sein Motto: „Deus lo vult“ („Gott will es“). Die deutsche „Statthalterei“ wurde im Dezember 1933 in Köln gegründet. Am 9.5.1954 wurde Friedrich August Freiherr von der Heydte zusammen mit Hans Filbinger von Lorenz Jaeger in Freiburg investiert; drei Jahre später war mein Freiherr „Statthalter der deutschen Statthalterei“.

Den ganzen Beitrag lesen: